Deutschland

 

Ruhrgebiet und Rheinland haben als klassische Industrie-Standorte eine Entwicklungsgeschichte durchlebt, die von industrieller Warenherstellung und Verteilung geprägt ist. Ergebnis ist das engmaschigste Straßen- und Schienennetz Deutschlands. In dessen Zentrum liegen die Neuss Düsseldorfer Häfen.

Durch ihre hohe Industriedichte haben sich unzählige Wirtschaftsbereiche in dieser Region angesiedelt. So zum Beispiel Mercedes Benz, Ford, Thyssen Krupp Stahl, Alu Norf und Bayer Leverkusen – um nur einige zu nennen.

Gestalten und konzentrieren – das ist die Leitlinie der Wirtschaftspolitik dieser Region. Sie setzt, auch mit Blick auf die Situation aller öffentlichen Haushalte, weniger auf finanzielle Förderung, sondern baut Wirtschaftsförderung, Technologie und Qualifizierungspolitik zu einer umfassend konzipierten Dienstleistung aus.
  Bild vergrößern
[Klicken Sie auf die Darstellung zur Vergrößerung]