Hafen Neuss – Historie

Neuss ist eine der ältesten Städte am linken Niederrhein und blickt damit auf eine über 2000jährige Geschichte zurück.

 

   Die Anfänge    1900 bis nach 1918
   11. Jahrhundert    1933 bis nach 1948
   15. Jahrhundert    1960 bis nach 2006
   19. Jahrhundert   

 

Seine eigentliche Bedeutung als Hafenstadt erlangte Neuss erst im Zuge der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Neue Versorgungswege erforderten eine schnellere, umfassendere Verarbeitung der Lebens- und Nahrungsmittel, sowie einen schnelleren Transport größerer Mengen.

Es galt, sich der modernen Zeit zu stellen, auf die Bedürfnisse der neuen, industriellen Mühlen einerseits und auf die Dampfschiffe andererseits einzustellen – es war die Entstehungsstunde des Neusser Industriehafens.

Mit der Besiedlung war der Neusser Hafen bald in den Top Ten der deutschen Binnenhäfen zu finden. Vor allem Industrieunternehmen aller Art setzten auf das Tor zur Welt, der Neusser Hafen wurde zu einem Sinnbild der Wirtschaftskraft des Kreises Neuss und gleichzeitig zu einem Motor für die Ansiedlung neuer Unternehmen in der Region, die eine immer differenzierter werdende Infrastruktur nutzen wollten.